Weihnachtssportfest des SSC

Schwerin 16.12.2017

Athleten aus 16 Vereinen hatten für Schwerin gemeldet. Unterm Weihnachtsbaum mit weihnachtlicher musikalischer Begleitung wurde mit großem Einsatz in den Altersklasse 14/15 u 18/ u 20 und Erwachsenen, aber auch mit jeder Menge Spaß um gute Ergebnisse gekämpft. Seit Jahren ist das Weihnachtssportfest für Athleten eine willkommene Abwechslung und die gezeigten Ergebnisse sind oft eine Standort bestimmung für die im Januar folgenden Wettkämpfe.
Aus SSC Sicht konnten sich einige Athleten mit sehr optimistischen Ergebnissen nach der langen Trainingsphase belohnen.
Bei der m14 belegte Tilman Klabe über 60m Platz 3 in 8,39 Sekunden, im Hochsprung belegte er mit 1,60m Platz 1. Carl Czucha ging in 4 Disziplinen an den Start. 60m in 8,53 Sek. (4.) im Hochsprung mit 1,45m (3.), über 800m in 2.23,40 min.(2.) unnd im Weitsprung mit 4,60m(1.) Dan-Joel Deuringer belegte im Kugelstoßen Platz 2 mit 9,48m.
Oliver Wrahse m15 gewann über 60m in starken 7,31 Sekunden und war damit der Schnellste aller Altersklassen, über diese Strecke. Lennart Holst, als Nachwuchswerfer, belegte mit 8,04 Sek. Platz 6. Im Weitsprung konnte Oliver ebenfalls Platz 1 mit 5,78m erreichen.
Cedric Maaß mu18  belegte über 60m Platz 2 in 7,55 Sekunden. Die 60m Hürden gewann Janik Russow in 9,25 Sek.  Platz 3 belegte hier Till Schomacker  in 9,64 Sekunden. In der Besetzung Maaß, Schomacker, Russow, Jahn gewann die 4x200m SSC Staffel in 1:37,10 Min. Eines der Besten Ergebnisse an diesem Wettkampftag erreichte Robin Jahn im Hochsprung. Er verbesserte seine Hallenbestleistung gleich um 12 Zentimeter auf 1,99m. Diese Höhe bedeutet für Robin die Teilnahmenorm für die Deutschen U20 Meisterschaften. Im DLV gibt es in der Hallensaison keine U18 DM. Somit kann er gemeinsam mit seinem Trainingskamerad Till Schomacker, dessen 1,99m aus der Sommersaison für die Hallen DM gültig sind, bei den Deutschen in Halle/ Saale starten. Auch Till hinterließ einen starken Eindruck. Mit sicher übersprungenen 1,95m wurde er 2. Platz 3 belegte in diesem Wettkampf Janik Russow mit 1,80m. Auch für Janik war das neue Hallenbestleistung und mit Sicherheit auch noch nicht das Ende. Im Weitsprung belegte Roman Zöllner, der Deutsche Meister im Blockwettkampf-Lauf, Platz 2 mit guten 6,44m. 3.Platz fürJanik Russow 6,14m. Platz 4-6-7 für Robin Jahn 6,04m, Cedric Maaß 5,75m, Till Schomacker 5,67m.
Zu erwähnen sind aber auch die 13,59m im Dreisprung von Paul Johann Busse (Medizin Schwerin). In seinem überhaupt ersten Dreisprung Wettkampf fehlten ihm nur wenige Zentimeter für die DM Norm. Julian-Niklas Schuldt gewann das Kugelstoßen mit 13,06m Im Stabhochsprung der u20 gingen Gilian Ladwig und Tom-Linus Humann an den Start. Tom übersprang 4,90m und Gilian wurde 2. mit 4,60m. Bei den Männern ging der deutsche Dreisprung Meister U23 Tobias Hell, diesmal noch im Weitsprung an den Start. 6,61m ohne Konkurrenz sein Ergebnis.
In der wU20 übersprang Luzy Lieger 3,60m (1.).   Mit Spannung wurde der Stabhochsprung der wU18 erwartet. Laure und Zwillingsschwester Dovile standen nach einigen Monaten der „Trennung“ wieder gemeinsam im Wettkampf. Dovile  erlitt, nach einer erfolgreichen Hallensaison 16/17, im Sommer einen Armbruch und Schwester Laure wurde 5. bei der U18WM in Kenia. Nun wollen sie wieder gemeinsam auf Höhenjagd gehen. Mit sehr guten 3,90m meldete sich Doville wieder zurück und verwies ihre Schwester auf Platz 2 (3,70m)
Dritte wurde Noel-Etiennette  Bohmann aus der Trainingsgruppe Stabhochsprung mit 3,20m.
Über 60m Hürden und 60m Flach  wurde Leoni Bechtold  jeweils 2. in 9,68 Sek/ 8,58 Sek. Johanna Mau stieß mit der 3kg Kugel 9,03m.
In der Altersklasse w15 machte Emmelie Paris mit guten Ergebnissen auf sich aufmerksam. Über 60m wurde sie 2. in 8,83 Sek. Im Hoch- und Weitsprung belegte sie jeweils Platz 1. 1,61m und 5,34m können sich sehen lassen. Dazu nochmal Platz 1 mit der 4x200m Staffel mit Anika Erb, Leoni Bechtold und Lena Roßmann in 1:48,00Min.
Bei der w14  belegten Anika Erb über 60m Hürden Platz 3 in 10,05 Sekunden und Lena Roßmann über  60m flach in 8,44 Sekunden Platz 2. Richtig los geht es dann im Januar mit den Landesmeisterschaften in Neubrandenburg, Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg, Deutschen Meisterschaften U18/20 in Halle Saale und Erwachsenen in Dortmund.

Schöne Weihnachten und einen angenehmen Jahreswechsel mit den Besten Wünschen auch vom Vorstand des SSC

G/G

Comments are closed.