Tobias Hell wird Deutscher Meister in der U23 im Dreisprung

Leverkusen 17./18.6.2017

SSC Athleten schlagen sich sehr gut bei den Deutschen U23 Meisterschaften. Allen voran gelingt Tobi, wie ihn sein Freunde nennen, der große „Wurf“.
Mit starken 15,88m, neuer persönlicher  Jahresbestleistung gewinnt er nach knapp 1 ½ jähriger Auszeit die Goldmedaille. Beim Weihnachtssportfest 2015 haben wir ihm für seine weitere berufliche Laufbahn alles Gute gewünscht. Nun ist er wieder da. Bei seinem Trainer Lars Kowalik hat er kurzfristig seine Technik Parallel- Armeinsatz auf Doppelarmeinsatz umgestellt. Vorsichtig und mit der nötigen Ruhe hat Tobi sich an alte Zubringerwerte herangepirscht. Dafür wurde er nun mit der Goldmedaille belohnt. Bleibt abzuwarten ob ihn der DLV für die U23 EM in Polen auch ohne Norm (15,95m) nominiert. Angesichts der 2,5cm pro Sprung (Hopp-Stepp-Jump) und der Ortsnähe wäre es Ihm zu wünschen.
Aber auch unsere weiteren Teilnehmer schlugen sich Prima.
Im Dreisprung der Mädchen U23 sprang Karoline Steppin mit Jahresbestleistung 12,72m auf Platz 5 in Ihren ersten U23 Jahr.
Gilian Ladwig noch in der U20 Zu Hause meisterte erneut 5,10m. Die Einstellung seiner Jahresbestleistung reichte für Platz 6.
Stabhochspringerin Luzy Lieger noch im ersten Jahr der U20 zu Hause sprang 3,80m (Einstellung Ihrer persönlichen Bestleistung) und wurde überraschend für Platz 7 geehrt.
Leider lief es diesmal für unseren Zweiten Stabhochspringer Tom Linus Humann U20 nicht ganz so gut. Mit 5,10m als Jahresbestleistung wäre er um einige Plätze weiter vorn angekommen. 4,90m reichten nur für Platz 11.
Eigentlich wollte auch Hochspringer Luca Meinke U 20 mit in Leverkusen an den Start gehen. Doch seine Verletzung am Sprungfuß braucht noch etwas länger Ruhe.
Für die Meisten geht es am kommenden Wochenende in Berlin bei den Norddeutschen Meisterschaften weiter um gute Ergebnisse und vordere Platzierungen.

G/G

Comments are closed