SSC-Athleten mit gelungenem Jahresauftakt

6./7. Januar 2018
Berlin, Leverkusen, Bad Segeberg

Berlin- Schlegel Sportfest

U 23 Meister 2017-Tobias Hell gewann mit 15,38m den Dreisprung der Männer. 15,00m waren die Norm für die Erwachsenen DM in Dortmund. Im Hochsprung der MU20 starteten die noch U18 Jungs Till Schomacker, Robin Jahn und Janik Russow.  Janik erreichte mit 1,82m neue Hallenbestleistung. Robin übersprang 1,91m und übte danach Pokern . 1,94 ließ er wegen Rückenbeschwerden aus. Die 1,97m gelangen leider nicht im 1. Versuch. So hatte er für 2m noch 2 Versuche. Trotz der Rückenprobleme sahen die Versuche sehr optimistisch aus. 1,99m hat er ja bereits beim Weihnachtssportfest übersprungen.  Platz 2 , hinter dem Deutschen U20 Meister Ole-Krischan Grevsmühl (SV Medizin Schwerin) der 2,05 übersprang, belegte Till Schomacker.
Mit guten 1,94m blieb er nur 1 cm unter seiner Hallenbestleistung, die er ebenfalls beim
Weihnachtssportfest in Schwerin aufstellte.
Lenny Hartwig qualifizierte sich mit 8.89 s. über 60m Hürden fürs Finale und wurde mit dort mit 8,91 s. (4.).

Leverkusen

Laure und Doville Scheutzow starteten beim Saison Opening der Stabhochspringer Leni Freya Wildgrube (SC Potsdam), U18-Vize-Weltmeisterin und Medaillenhoffnung für die U18-EM in Györ (Ungarn), steigerte als Siegerin des Nachwuchs-Wettbewerbes ihre Hallen-Bestleistung um 15 Zentimeter auf 4,15 Meter.
Dovillé-Michelle Scheutzow (Schweriner SC), 2016 Siebte der U18-EM, und Anne Berger (VfL Gladbeck), teilten sich mit 3,75 Meter den zweiten Platz vor der höhengleichen Lauré  Scheutzow (Schweriner SC), im letzten Sommer Fünfte der U18-WM.

Bad Segeberg- Ergebnisse

Ein guter Saisoneinstieg gelang auch einigen U16/18 Athleten aus der TG von Heike Balck. Franjo Franke m14 gewann mit 1,60m den Hochsprung Rico Schmill belegte hier Platz 3 mit 1,57m. Im Weitsprung der m14 belegte Rico mit 4,93m Platz 2. Malvin Jahn wurde 6. mit 4,65m und Simon Keil belegte mit 4,28 Platz 8 Auf Platz 2 sprintete Malvin Jahn über 50m in 7,05s. Franjo Franke gewann außerdem den 50m Hürdenlauf in 8,03 s. Bei den Jungen der M15 belegte Tillmann Klabe im Hochsprung mit 1,60m Platz 2 und mit 4,96m im Weitsprung Platz 3.
Die Mädchen der w14/15 hinterließen ebenfalls einen starken Eindruck.
Alena Russow 50m 7,52 s.(4.) Paula Nagel 50m Hürden 8,77s.(3.) und 1,55(2.) Stine Matthiessen Weit 4,64m (2.) Sara Leonie Schmahl 50m 7,37s.(3.) und 1,48m im Hochsprung(4.) vor Lena Roßmann 1,45(5.)  50m Hürden Anika Erb 9,01 s(6.) Im Weitsprung belegten unsere Mädchen die Plätze 1-4. Sara Leonie Schmahl 4,87m, Lena Roßmann 4,76m, Anika Erb 4,61m, Janina Rösler 4,55m. Bei der wu18 starteten Emmelie Paris und Merle WolfEmmelie belegte über 50m Hürden Platz 5 in 8,21 s., gewann den Hochsprung mit 1,66m und wurde 3. im Weitsprung mit 5,43m. Merle wurde mit 5,39m im Weitsprung (5.)

Weiter so und viel Erfolg

G/G

Comments are closed.