Pfingstmeeting Zeven

Mit guten und sehr guten Leistungen machten einige unserer Athleten beim wohl größten Pfingstmeeting in Zeven auf sich aufmerksam.Um die 900 Sportler aus ganz Norddeutschland starteten bei der 32. Auflage dieses beliebten Wettkampfes. Auch in den zurück liegenden Jahren waren einige unserer Athleten dort am Start. In diesem Jahr konnten wieder Bestleistungen und neue Hausrekorde gefeiert werden.Die wertvollsten Ergebnisse konnten unser Rico Thränert U 20 über 400m und 400m Hürden sowie Eric Millrath beim Kugelstoßen der Männer für sich notieren. Beide gewannen ihre Wettbewerbe.Rico lief am Pfingstsamstag über 400m Flach ausgezeichnete 48,84 Sekunden um am folgenden Tag auf seiner Spezialstrecke den 400m Hürden ausgezeichnete 53,01 Sekunden folgen zu lassen. Beide Ergebnisse sind Neuer Hausrekord und lassen für die kommenden Wettkämpfe hoffen sich in diesem Jahr einen Startplatz für die U 20 Europameisterschaften zu erkämpfen. Hier fehlt ihm zur Norm noch gerade mal 1 Sekunde. Wenn man weiß das es erst sein fünfter 400m Hürden lauf nach seinem Umstieg vom 10 Kampf vor gut einem Jahr gewesen ist, erscheint diese Leistung in einem besonderen Licht. Mit seiner 400m Zeit und weiteren guten Ergebnissen bei den folgenden Wettkämpfen könnte er auch für Deutsche 4x400m Staffel in Rieti zum Einsatz kommen. Da sind wir sehr gespannt.Eric war 2012 verletzt und hat nun endlich die 18m Marke, im Kugelstoßen schon ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung, geknackt. 18,12m standen am Ende des Tages als Hausrekord zu buche. Nach Aussage seines Trainers Thomas Schuldt der auch Rico betreut, hat Eric gleich im ersten Versuch alles Richtig gemacht. Dann fliegt auch die 7,26kg schwere Kugel.Eine weitere Siegleistung für den SSC konnte Katharina Mattern U 18 im Dreisprung mit 10,49m feiern. Ihre Trainingskameraden Peter Michael Arndt U18 wurde Zweiter im Weitsprung mit 6,71m, und Lena Marquardt errang den dritten Platz über 100m Hürden in 144,96 Sekunden. Tobias Hell, auch aus der Trainingsgruppe von Mathias Schröder, startete noch nicht in seiner Spezialdisziplin dem Dreisprung. Er tastete sich über 100m und den Weitsprung mit guten Ergebnissen an die kommenden Wettkämpfe heran. Die Saison 2013 hat gut begonnen und wir sind alle sehr neugierig was bei den kommenden Aufgaben noch zu sehen sein wird. Daumendrücken allen Athleten des SSC und ihren Trainern für eine gute Wettkampfserie.

G/G

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.