Noch nichts zu sehen…

Wieder sind einige Wochen vergangen und nichts ist zu sehen….
Ein 3,6 Millionen Projekt ist auch keine Gartenlaube. Der Zwang mit dem vorhandenen Geld auskommen zu müssen und trotzdem etwas Zeitgemäßes und Modernes entstehen zu lassen braucht beinfach auch entsprechende Zeit. Man hört Gerüchte und Spekulationen. Das ist leider nicht zu verhindern. Sicher ist, keiner von den vielen Klugen weiß wie hoch die Ausstoßhöhe eines männlichen Kugelstoßers ist und in welcher Höhe die Kugel ihren Radius zieht, oder wo ein Stabhochspringer mit 5,80 Bestleistung seine größte Entfernung mit den Füßen zum Hallenboden hat. Das sind in unserem Fall aber ganz wichtige Voraussetzungen. Wir wissen es jetzt.
Die Versicherung als Finanzierer der Halle hat klare Vorgaben erteilt, (m³ pro umbauten Raum )welche für unsere Trainingshalle beachtet werden müssen. Das Planungsbüro Jäger/Jäger hat an den Plänen gefeilt , gezeichnet und gerechnet und versucht immer den finanziellen Rahmen zu halten.
Die Halle soll auf dem Hartplatz am Stadion entstehen, nicht zuletzt um flexibel mit dem Einsatz von Sportgeräten und Trainingszeiten zu sein. Und sollte es mal Regnen können wir schnell ausweichen ohne durch zu weichen.
Auch der Baugrund stell sich als große Herausforderung an den Tiefbau dar- und immer die Kosten im Auge behaltend. So kann man sicher auch die Verantwortlichen verstehen, das die Planung besonders exakt sein muss. Die Planung der Anschlüsse für die Zeitmessanlage mit der Nahme von Zwischenzeiten muss ebenfalls vorab stimmen.
Unsere Traingshalle wird sich mit 2 Rundbahnen 200m und erhöhten Kurven, 6 Sprintbahnen mit Stoppwand, mobiler Kugelstoßanlage mit Fangnetzen, Hochsprung-Stabhochsprung, 2x Weit mit Dreisprung darstellen. 2x Umkleide mit Duschen WC, Besucher WC und Videoanalyseraum sind geplant. Das alles in 2 Höhen wobei der Stabhochsprung höher gestaltet sein wird als der Rest der Halle. Das ist doch schon mal nicht schlecht und das alles für 3,6 Millionen incl. Erschließung mit Wasser, Gas, Strom und Telefon.
Bisher gibt es Deutschland -Weit keine vergleichbare Leichtathletik Trainingshalle- in welcher auch andere Sportarten wieder ihr gewohntes Pensum absolvieren können und werden.
Jetzt wird in Kürze der Bauantrag gestellt und vom städtischen Bauamt zügig bearbeitet.
Die Hallenbaufirma ist benannt und hat sich auch schon vorgestellt.
Also Locker bleiben und das Ziel nicht aus den Augen verlieren – wie es sich für Sportler gehört. Jetzt haben wir unsere Sommersaison vor uns . Sport Frei !
G/G

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.