Johann Müller wird vierfacher Goldmedaillengewinner

An diesem Wochenende stand das Jahnsportforum in Neubrandenburg wieder ganz im Zeichen der Leichtathletik. Es fanden sowohl die Hallenlandesmeisterschaften für die Altersklasse U14, U18 und der Erwachsenen, als auch am Sonntag der U12 und U10 statt. Am Samstag landeten wir mit der Bilanz von neun Gold-, acht Silber- und 13 Bronzemedaillen im Vereinsranking auf einen guten dritten Platz hinter Neubrandenburg und Rostock. Neben den Titelkämpfen stand auch die Erfüllung der Normen für die anstehenden Deutschen Hallenmeisterschaften im Vordergrund. Larissa Kruse zeigte sich sehr gut in Form und unterbot mit 7,85 Sekunden über die 60 Meter die Norm für die Deutschen U20 Hallenmeisterschaften am 15. und 16. Februar in Neubrandenburg. Neben dem 2. Platz im Sprint erreichte sie zudem den 1. Platz über die 200 Meter in 26,20 Sekunden in der Altersklasse U18. Cedric Maaß kämpfte auf den 400 Meter um jede Zehntel und wurde belohnt. In 50,32 Sekunden belegte er den 2. Platz und erfüllte ebenfalls die Norm für die U20-DM. Bei den Jüngeren stach vor allem der 12-jährige Johann Müller mit seinen vier Goldmedaillen und einer Bronzemedaillen als erfolgreichster Athlet der Meisterschaften hervor. Er gewann die 60 Meter in 8,05 Sekunden, die 60 Meter Hürden in 9,99 Sekunden, den Weitsprung mit 5,15 Meter und den Hochsprung in neuer persönlicher Bestleistung von 1,54 Meter. Damit war er seinen Konkurrenten weitaus überlegen. Auch seine Trainingspartnerin Emy Ventzke sprintete allen davon. In 8,15 Sekunden war sie über eine halbe Sekunde schneller als die Zweitplatzierte und verpasste nur um zwei Hundertstel den Landesrekord aus dem Jahr 2000. Im Weitsprung erkämpfte sie sich den Titel mit 4,69 Meter. Die weiteren Titel gingen an Emmelie Paris über die 200 Meter in 26,12 Sekunden bei den Frauen und Jona Fynn Saguan belegte nach einem beherzten Rennen über die 800 Meter in 2:36,19 Minuten den 1. Platz in der M12. Am Sonntag gaben unsere Jüngsten ihr Bestes und absolvierten einen Vierkampf mit den Disziplinen 60 Meter, Weit- und Hochsprung und 800 Meter. Dabei erreichten sie bei Teilnehmerfelder von bis zu 40 Athletinnen und Athleten viele neue persönliche Bestleistungen.

Unsere weiteren Medaillengewinner vom Samstag:

2. Platz:

  • Luca Meinke 2,04 Meter im Hochsprung (M)
  • Owe Fischer-Breiholz  2:01,90 Minuten über 800 m (U18)
  • Franjo Franke 12,99 Meter im Dreisprung (U18)
  • Theo Hellwig 1,61 Meter im Hochsprung (M13)
  • Kenai Marquardt 10,62 Sekunden über 60 Meter Hürden (M12)
  • Finn Elias Stenzel 1,40 Meter im Hochsprung (M12)

3. Platz:

  • 4×200 Staffel der MU14 in der Besetzung Robin Müller, Kenai Marquardt, Finn Elias Stenzel und Johann Müller in 1:53,32 Minuten
  • Leonie Bechthold 63,38 Sekunden über 400 Meter
  • Tilmann Klabe 1,84 Meter im Hochsprung
  • Sara Leonie Schmahl 8,39 Sekunden über 60 Meter und 27,44 Sekunden über 200 Meter
  • Theo Hellwig 10,33 Sekunden über 60 Meter Hürden·Kenai Marquardt 8,51 Sekunden über 60 Meter
  • Klara Jefremow 10,34 Sekunden über 60 Meter Hürden und 2:38,73 Minuten über 800 Meter
  • Lillemor Voß 1,46 Meter im Hochsprung
  • Fabienne Genning 2:51,06 Minuten über 800 m

Wir gratulieren Euch und euren Trainern zu den Erfolgen!

Kommentare sind geschlossen.