Luca Meinke springt Deutsche Jahresbestleistung der u20 und verbessert seinen Hausrekord auf 2,17m

19.5.2018     37. Zevener Pfingstmeeting

Gleich zu beginnt der Veranstaltung begann der Hochsprung der männlichen Jugend u20. Ab 2,04m war Luca allein im Wettbewerb. Die Höhe übersprang er sicher im 1. Versuch, wie zuvor 1,91m -1,97m und 2,00m. Die nächsten Höhen 2,08 und 2,12m waren ebenfalls kein Problem. Wie weiter. Vor einem Jahr gewann er an gleicher Stelle mit u20 EM Norm von 2,15m und Stadionrekord. 2,16m WM-Norm hatte er vor einer Woche bereits übersprungen. Folglich ließ er 2,17m auflegen und übersprang diese Höhe mit seinem 3. Versuch. Die zahlreichen Zuschauer, hätten sicher gern weitere Sprünge von Luca gesehen. Aber auf Grund der hohen intensiven Belastung, welche Luca auch vom vergangenen Wochenende noch nicht kompensiert hatte, beendete er den Wettkampf mit einem weiteren Top Ergebnis.
Beim Hochsprungwettbewerb der u 18 belegten die Trainingskameraden Till Schomacker 1,86m und Janik Russow 1,83m die Plätze 1 und 2.
Über 110m Hüden der u18 qualifizierte sich Lenny Hartwig SSC mit 15,48 Sekunden für das A Finale. Leider blieb Lenny im Finale an der 3. Hürde hängen und erreichte das Ziel nicht. DM-Norm 15,00 Sek. Über 100 /200m und im Weitsprung trat Oliver Wrahse SSC in der u18 an. Mit 11,70 Sek im Vorlauf unter 60 Teilnehmern erreichte Olli das B-Finale und steigerte sich hier noch auf 11,55 Sek. Das war neue persönliche Bestleistung ( 4.Pl.-B Finale).
Über 200m qualifizierte sich Oliver mit 23,95 Sek, für den C-Endlauf (4. Pl. 24,44 Sek. ). Im Weitsprung wurde er mit 5,28m 18.
Rona-Marie Nasutta SSC u18 ging im Speerwurf und Kugelstoßen an den Start. Vor einer Woche hatte  Rona mit über 14m die DM Norm erreicht. Diese Leistung wollte sie gern wieder bestätigen. Der Wettkampf verlief aber äußerst zäh. Erst im  6  Versuch erwischte Rona dann einen recht ordentlichen Stoß und gewann mit 12,71m diesen Wettbewerb. Davor hatte sie bereits im Speerwurf mit 34,08m Platz 4 belegt.
Rona-Marie Nasutta SSC u18 ging im Speerwurf und Kugelstoßen an den Start. Vor einer Woche hatte  Rona mit über 14m die DM Norm erreicht. Diese Leistung wollte sie gern wieder bestätigen. Der Wettkampf verlief aber äußerst zäh. Erst im  6  Versuch erwischte Rona dann einen recht ordentlichen Stoß und gewann mit 12,71m diesen Wettbewerb. Davor hatte sie bereits im Speerwurf mit 34,08m Platz 4 belegt.

G/G

Comments are closed.