Kids Cup / West – Mecklenburgische Meisterschaften

18.11.2017 Schwerin

Die Mädchen und Jungen der Altersklassen U8-U10 und U12 eröffneten am Wochenende die Hallensaison 2017/18 in Schwerin.
Jungen und Mädchen aus 11 Vereinen waren mit Ihren Betreuern und Übungsleitern (Trainern) und einigen Eltern in die Leichtathletik Halle am Lambrechtsgrund gekommen. In den Disziplinen 50m Sprint – Weitsprung – Hochsprung – 600/800m- Staffellauf ging es um Podestplätze und Bestleistungen. Die Stimmung in der Halle war grandios. Alle Kinder feuerten sich gegenseitig an und gaben ihr Bestes.
Von den jungen Sportlern ragten einige Mehrfachsieger nochmal besonders heraus. Der SSC mit den meisten Teilnehmern am Start, stellte mit sehr guten Leistungen, bedingt auch durch die sehr guten Trainingsbedingungen, seine Klasse unter Beweis. Aber auch Vereine wie der PSV Wismar, Bad Doberaner SV stellten einige Mehrfachsieger. Für den SV Teutonia 23 Rastow gewann Tessa Oeller in der W6 über 50m und im Weitsprung. Der Wittenburger SV stellte mit Margaretha Ley W7 im 50m Lauf und im Weitsprung eine Mehrfachsiegerin.
Für den Bad Doberaner SV gewann in der W8 Rike Albrecht 50m und 600m, Maria Schnemilich  W10 50m-Hochsprung und 800m und Julius Adam bei der M7 die 50m und den Weitsprung.
Der PSV Wismar stellte 2 Doppelsieger. Bei der W9 gewann Fanni Gerlach 50m und 600m und Theo-Fred Schmalkowsky M6 50 und den Weitsprung.
Richard Rohatsch Medizin Schwerin gewann in der M9 50m-Weitsprung und 600m. Bei den Jungen der M10 und M11 waren Theo Hellwig SSC und Kimi Genning SSC die herausragenden Sieger. Beide gewannen ihren 50m Lauf , den Weit und Hochsprung und über 600m ! Die Mädchen der W11 des SSC bestimmten auch das Niveau im Sprint-Weitsprung und Hochsprung  mit sehr guten Ergebnissen. Gianna Lachmann gewann den Sprint und den Weitsprung. Hanna Mischke gewann mit Bestleistung den Hochsprung. Den 800m Lauf gewann Hannah Reimer von Medizin Schwerin.
Beide Staffeln der U 12 konnten sicher von den SSC Talenten mit Platz 1 und bei den Mädchen auch Platz 2 beendet werden.
Die zum ersten Mal ausgetragene Pendelstaffel für die Jüngeren, war der Stimmungsmacher schlechthin.  Man konnte kaum sein eigenes Wort während des Laufes der 6 Kinder pro Team, verstehen. Toll das hier auch die Kinder nochmal alles zeigen konnten, für die es zu keinem Podestplatz gereicht hat.

Danke an alle Helfer-Kampfrichter-Auswertungsteam-Zeitnehmer-Starter.

Alle Einzelleistungen unter ladv

G/G

Comments are closed