Hallen-Landesmeisterschaften Mecklenburg Vorpommern schon wieder Geschichte

SSC Athleten errangen am vergangenen Sonntag bei den Landesmeisterschaften der U18 und den Erwachsenen 5x Gold / 3x Silber / 7x Bronze und weitere gute Platzierungen.

Gold gab es für Lara Wessig in der Altersklasse U 18 im Weitsprung mit persönlicher Bestleistung 5,74m. Hier wurde diesmal ihre Trainingskameradin Karoline Steppin Dritte mit 5,61m. Bei der U 20 vor einer Woche hatte Karo gewonnen hatte und Lara auf den Dritten Platz verwiesen. Zwischen Beide schob sich unsere ehemalige Athletin Katharina Mattern (SCN) mit gesprungenen 5,72m. Eine weitere ehemalige Schwerinerin, Lea Michaelis, gewann diesmal Silber im Hochsprung der U 18 (1,60m) , hatte aber bei der U 20 ( 1,63m)gewonnen.

Im Stabhochsprung steigerte Anne Marie Kaminski ihre Bestleistung um 10 cm auf 2,60 und wurde Zweite, vor Pia Ruthenberg mit übersprungenen 2,50m. Vierte Plätze gab es noch für Catharina Rottschäfer im Dreisprung mit 10,31, hier wurde Lena Sophie Dahlmann Sechste mit 9,70m. Ebenfalls auf Platz 4 sprintete Karoline Steppin über 60m Hürden in 9,17 Sek.(VL 9,12) und Lara Wessig steuerte einen 5 Platz über 60m flach in 8,08 Sek (VL Bestleistung 8,00 Sek.) zur Gesamtbilanz der weiblichen U 18 bei.

Die Jungen der U 18 errangen 2x Gold von Tom Linus Humann im Stabhochsprung mit 4,10 und Niklas Haase im Hochsprung mit 1,81m. Silber gab es für Gilian Ladwig ebenfalls im Stabhochsprung mit 3,90 und die 4x200m Staffel als Startgemeinschaft mit Hagenow in der Besetzung , Düwel-Jahnke-Kolhoff- Chirkowski. Zu zweimal Bronze sprintete Richard Düwel über 60m Hürden in 8,90 Sekunden und über 200m in 24,10 Sekunden. Mit einem 4. Platz über 60m in 7,54 Sekunden rundete Mark Oliver Jahnke das gute Abschneiden in dieser AK ab.

Bei den Frauen hatten wir niemanden am Start. Die Männer , fast alle U 20 , haben mit wenig Personal ein optimales Ergebnis erreicht. Gold gab es im Stabhochsprung durch Julian Dobberschütz mit 4,20m. Rico flog in 49,47 Sekunden über 400m um die Rundbahn im Neubrandenburger Sportforum, vorher sprintete er schon über 60m in 7,20 Sekunden auf den bronzenen Platz. Im Weitsprung der Männer gab es Silber für Philipp Bahr mit 7,05m und Bronze für unseren Dreispringer Tobias Hell mit Bestleistung und 7,00m glatt. Zum abendlichen Höhepunkt wurde dann unsere Männer Staffel. In der Besetzung Bahr-Thränert-Hell und…jawohl Eric Millrath, unser Kugelstoßer, hatte man zunächst die Befürchtung sie würden sich einen Spaß daraus machen. Weit gefehlt , mit Vollgas ging es bei allen um die Bahn. Musste doch ein Vorsprung für den Schlussläufer Eric her. Da staunten einige nicht schlecht warum ein Kugelstoßer sich das antut. Aber bis 150m gab er eine super Figur ab. Dann wurde die Luft dünner die Oberschenkel fester und er kam gesund ins Ziel und sicherte einen weiteren Dritten Platz ab . Vorher hatte Eric noch seinen Kugelstoßwettkampf bestritten. Wiedermal verhinderten Kampfrichter ein erfreulicheres Ergebnis für Eric.

Nun werden er und die anderen Schweriner, bei den Norddeutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Hamburg, nochmal im Kampf um Normen für die Teilnahme zu den Deutschen Hallenmeisterschaften an den Start gehen.

G/G

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.