1. INDOOR ISTAF

Diskuswerfen in der Halle?

…das war der Hauptgrund und das Zugpferd für Schweriner Leichtathletik Interessierte. Das 1. Hallen- Indoor ISTAF in der O2 World Berlin.- Der kleine Bruder vom Berliner Stadionfest im Sommer. Pünktlich um 19 Uhr war die Halle mit 10 700 begeisterten Zuschauern gut gefüllt und wir mitten drin.
In 2 ein halb Stunden konnten wir Schlag auf Schlag erleben wie David Storl über 21m stieß und gewann. Malte Mohr sprang persönliche Bestleistung mit 5,91 und versuchte dann 6,01m- auch er gewann. Verena Seiler sprintete über 60 m zu einer neuen Bestzeit und wurde Erste. Die Männer machten, wie für Sprinter üblich, eine tolle Show und am Ende gewann der Älteste mit Jahresbestzeit Kim Collins. Dayron Robles aus Cuba (Olympiasieger) gab über die Hürden mächtig Gas und gewann.
Der Höhepunkt kam aber wie immer zum Schluss. Gegen 22 Uhr gaben sie 6 Athleten im Diskuswurf die Ehre. Der Sieger war nicht Robert Harting, sondern ein Magdeburger- Martin Wierig. Er schleuderte die 2 kg Scheibe über 65m. In der Halle , ohne Wind , eine super Leistung. Was so alles geht in dieser Riesen Halle. Für die Zuschauer ein echtes Erlebnis. Weltklasse Athleten eine Woche vor der Hallen WM so nach zu erleben.

G/G

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.